Hoi Chummers!

erstmal herzlich Willkommen auf meinem Blog

 

 Erstmal nen paar Worte zu mir:

Ich bin der LoneWolf1985 aus der nähe von Hannover und bin knackige 25 Jahre alt. Vom Beruf her bin ich Landschaftsgärtner und ehrenamtlich bei Feuerwehr und Katastrophenschutz. Meine Interessen sind doch recht weitreichend von Litheratur über Film und Musik bis hin zum Technischen   Interessante Dinge ziehen mich förmlich an und MÜSSEN erkundet werden. Auch wenn ich mich gern mit der modernen Technik beschäftige, kommt bei mir die Natur nicht zu kurz. Ich mag es unheimlich gern in der Natur und genieße sie in jeder Jahreszeit und jedem Wetter. Neben alledem pflege ich viel meine Bekanntschaften aus dem Netz. Diese sich größtenteils auf das MMORPG World of Warcraft beziehen

 

Aber auch Kontakte im realen werden sehr gern gepflegt (logisch oder?) und so wird das Wochenende bei einer entspannten, lustigen, auch spannenden Runde der Pen&Paper Rollenspiele Das Schwarze Auge oder Shadowrun genutzt. P&P RPs spiele ich nun seit fast 15 1/2 Jahren und bin ein totaler der beiden genannten Spiele, was auch mein Interesse für WoW erklären dürfte. In WoW spiele ich eine LvL 80 Schatten-Priesterin. Aber warum denn einen weiblichen Charakter als Mann? Das fragen sich jetzt mit sicherheit ein paar Leute.   

 


 

Ich mag euch das gern erklären: Einen weiblichen Char deswegen weil durch das Rollenspiel (ja das gibt es auch bei WoW) einem Spieler alle möglichkeiten gegeben werden jemand vollkommen anderes zu sein. Und es nichts verwerfliches dran auch als Mann einen weiblichen Charakter zu spielen. Aber so what... was treibe ich so die meiste Zeit wenn ich denn Online bin? Naja ich bin einer Raidgilde auf dem Server die ewige Wacht. Meine Aufgabe in dem Schlachtzug (Raid) ist es meine Mitspieler durch meine Zauber die mir die Klasse vorgibt zu unterstützen so gut es geht. Am wichtigsten dabei ist Teamplay, Movement und verständniss der Klasse die man spielt um gemeinsam erfolgreich zu sein. Und das ist der Punkt warum ich auch WoW spiele. man spielt fast nie allein wie bei den meisten anderen PC Spielen sondern in Gruppen von 5 bis 40(!) anderen realen Spielern. Neben absprachen mit den anderen Spielern der Koordination und organisation eines Schlachtzugs gehört aber auch die Geselligkeit auf jedenfall dazu. Man schließt freundschaften, unterhält sich über das ganz alltägliche und man wird so akzeptiert wie man ist. Keiner hat einen Grund dazu sich zu verstellen. Es ist so als wenn man sich mit freunden bei sich zu Hause trifft und sich unterhält nur das es über Netz ist, also auch nichts schlimmes.

Was ich allerdings nicht gut finde ist, dass es Leute gibt die WoW verurteilen und sagen es sei Gewaltfördernd oder führt zur Sucht. Diesen Leuten sei gesagt, dass Leute nicht Gewaltätig oder süchtig werden weil es WoW ist, sondern weil sie seit längeren dieses Gewalt- bzw Suchtpotential in sich tragen und es wie viele viele andere dinge auch einen Auslöser braucht! Nicht jeder WoW Spieler ist automatisch ein süchtiger, nur weil er mal einen chilligen Tag zu Hause am Rechner verbringt... nein jeder braucht seine Auszeit, die einen gehen Schwimmen oder Laufen, die anderen schauen Fern oder gehen ins Kino. Its all the same.

 

Also Chummers habt Spaß auf meinem Blog =)

 

Euer LoneWolf

1 Kommentar 1.4.10 06:48, kommentieren

Werbung